Menü Schließen
Kammerchor an der Universität Bonn

Der Kammerchor an der Universität Bonn  probte vom 8. bis 10. April 2016 sein Programm „Árbol adentro – In mir der Baum” in der Jugendherberge auf der Freusburg hoch über dem Siegtal.
Schon im
letzten Jahr hatte der Chor dort ein erfolgreiches Probenwochenende verbracht. Für die Einstudierung des aktuellen Programms kehrte man deshalb gern zurück, nicht zuletzt wegen der guten Bedingungen für Musikgruppen. Dieses Mal wurden zeitgenössische a capella-Werke von mexikanischen und US-amerikanischen Komponisten einstudiert – darunter etliche Uraufführungen und Europaprämieren. Auch Chordirigent Christoph Splittstößer steuerte ein neues Stück bei, das sich feinfühlig in die spannende Klangwelt des Programms einfügte. Diese Klangwelt aus vielschichtigen, und zum Teil ungewohnten Harmonien und Rhythmen, aber insbesondere das komplexe titelgebende Stück des Konzerts, “Árbol adentro” des Komponisten Sergio Cárdenas, verlangten vom Chor über das gesamte Wochenende eine hohe Probendichte und –disziplin. Dennoch kam auch der gesellige Teil der Reise nicht zu kurz. Abends ließ man den Tag in uriger Burgatmosphäre und bei herrlichem Weitblick über das Siegtal ausklingen. In kurzen Probenpausen lockte dagegen die Frühlingssonne nach draußen.
Mit der intensiven Beschäftigung mit dem Konzertprogramm und dem Chorklang erarbeitete sich der Kammerchor eine exzellente Basis für den Feinschliff in der letzten Probenphase vor dem Konzert am 23. April im Akademischen Kunstmuseum der Universität.
Das Probenwochenende wurde für 18 studentische Mitglieder des Kammerchors mit Mitteln der GFSM gefördert. Dafür möchte sich der Chor herzlich bedanken!